Diese Seiten benutzen Cookies. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.

Login Form

Angemeldet bleiben

       
Top Panel
A+ R A-

Thymus-Therapie

Der natürliche Weg zur Stärkung des Immunsystems bei
Stress, Erschöpfung oder Krankheit

Was ist das Immunsystem und wie funktioniert es?
Das körpereigene Immunsystem dient jedem Menschen zur Abwehr von Krankheitserregern (Bakterien, Pilze, Viren, Gifte). In einem komplexen Zusammenspiel aus spezialisierten Methoden werden solche Erreger, die von außen in den Körper eindringen, aufgespürt und unschädlich gemacht.
Bei einer Störung des Immunsystems oder einer geschwächten Körperabwehr, kann sich der Körper  nicht mehr effektiv genug gegen die Krankheitserreger wehren, er wird anfällig gegen Viren und Bakterien.

 

Anzeichen für eine geschwächte Immunabwehr:

Erschöpfung, Müdigkeit, Mattigkeit, auch schon am frühen Morgen

Häufige oder immer wieder kehrende Erkältungen oder andere Krankheiten

Nur langsames Erholen auch von leichten Erkrankungen

Langsames oder schlechtes Heilen von Wunden

Wenn solche Beschwerden über einen längeren Zeitraum auftreten und durch gesunde Lebensweise (gute Ernährung, Bewegung, ausreichend Schlaf) keine Besserung auftritt, benötigen Ihre Abwehrkräfte Unterstützung

Mensch Schaubild
Was ist die Thymus-Therapie?

Der Thymus ist eine kleine Drüse hinter dem oberen Teil des Brustbeines. Unsere Fähigkeit zur Abwehr von Krankheiten verdanken wir in erster Linie der Thymusdrüse. Sie produziert schon im frühsten Kindesalter spezielle Hormone und andere Wirkstoffe und trägt entscheidend zum Aufbau unseres Immunsystems bei. Ohne Thymus gäbe es keine wirksame Immunabwehr.
Zum Zeitpunkt der Geburt ist die Thymusdrüse das drittgrößte Organ. In der Pubertät bildet sie sich  allerdings schrittweise zurück, bis sie schließlich im Erwachsenenalter größtenteils verfettet und weniger leistungsfähig ist, so daß mit zunehmendem Alter die Abwehrkraft des Organismus nachläßt.
Bei einem Erwachsen nach dem 40. Lebensjahr ist die Thymusdrüse bereits sehr klein und kaum mehr zu finden

Thymus Drüse Thymus-Therapie ist die Behandlung mit einem Medikament, welches Thymus-Wirkstoffe enthält,
die geeignet sind, das körpereigene Immunsystem zu stärken.
Ein Thymus-Heilmittel ist so zusammengesetzt, dass seine Wirkstoffe den Leistungen der Thymusdrüse eines gesunden, jungen Menschen entsprechen.
 
Wenn die körpereigene Abwehr geschwächt ist und wieder auf Trab gebracht werden soll, kann eine Thymus-Therapie somit die nicht mehr voll leistungsfähige Thymus-Drüse unterstützen


Dadurch wird der Körper wieder in die Lage versetzt, sich mit Krankheiten auseinander zu setzen. Durch eine Stärkung des Immunsystems wird die Anfälligkeit gegen Infektionen und andere Krankheiten verringert, die Heilung vieler bestehender Krankheiten erleichtert und beschleunigt, und auch die allgemeine Befindlichkeit verbessert.

Was passiert bei der Thymus-Therapie?

Eine Thymus-Therapie ist klar zu unterscheiden von einem einfachen Stärkungsmittel oder Tonikum. Stärkungsmittel geben oft rasch das Gefühl einer wohltuenden Wirkung. Leider fällt diese dann genauso schnell wieder ab. Von einer Langzeitwirkung kann nicht die Rede sein.
Die Thymus-Therapie hingegen wirkt langfristig. Sie entfaltet eine schonende, natürliche Wirkung.
Nach 2-3 Wochen werden Sie feststellen, dass sich Ihre allgemeine Befindlichkeit verbessert hat.
Die wichtigste Wirkung aber, die Stärkung der Immunabwehr, kann nur indirekt festgestellt werden. Geringere Krankheitsanfälligkeit, weniger Krankheiten und raschere Genesung sind Zeichen, dass die Therapie gewirkt hat.
Die Thymus-Therapie wirkt weit über die Behandlung hinaus: Denn ist das Immunsystem erst einmal wieder intakt, wird es seinen Dienst auf längere Zeit hinaus wieder treu versehen.

Wie lange dauert die Thymus-Therapie?


Eine Thymus-Therapie dauert in der Regel vier Wochen. Während dieser Zeit wird zwei bis drei mal pro Woche eine Injektion mit dem Thymus-Wirkstoff in den Gesäßmuskel (intramuskulär) verabreicht.
Es ist wichtig, dass die Behandlung möglichst nicht unterbrochen wird.
Unter Umständen kann es angeraten sein, die Behandlung auf 8 Wochen auszudehnen oder aber nach einer Unterbrechung von einigen Wochen die Kur zu wiederholen.

Nebenwirkungen der Thymustherapie

Da die Wirkstoffe des Heilmittels den natürlichen Ausscheidungen der gesunden Thymusdrüse so ähnlich sind, ist die Therapie äußerst gut verträglich und Nebenwirkungen treten nicht auf. 

Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder sich für eine Thymustherapie interessieren, beraten wir Sie gerne jederzeit ausführlich und individuell.

Sprechzeiten

Offene Sprechstunde Dr. Zimmermann Offene Sprechstunde Herr Weitzel  Offene Sprechstunde Frau Pelle-Lohfink
Montag
Dienstag
Donnerstag
Freitag
09:00-11:30
15:00-18:00
09:00-11:30
09:00-11:30

Montag

Dienstag

Donnerstag

Donnerstag 

08:00-11:30

08:00-11:30

08:00-11:30 

15:00-18:00

Montag
Dienstag
Mittwoch, Freitag
Donnerstag
15:00-18:00
14:00-15:00
08:00-11:30
15:00-18:00
           
Sowie Bestelltermine n.Vereinbarung unter Tel.: 06132-2333